Was können wir alle tun gegen den "Great Reset"? - the great reset

Direkt zum Seiteninhalt
Die Chancen, dem Unterfangen der Globalisten nach einem Umbau der Gesellschaften, der Einführung einer digitalen Identität, der Abschaffung des Bargelds zugunsten einer digitalen Währung entgegenzuwirken ist für jedes Volk und jedes System jederzeit möglich.

Die vergangenen friedlichen Jahrzehnte wurden zwar genutzt, um durch umspannende Netze tiefe Abhängigkeiten zu erreichen und die Politik für ihre Zwecke zu missbrauchen, doch das gesamte Waffenarsenal der Kritischen an energischen Möglichkeiten ist noch lange nicht komplett ausgepackt.

Die dystopischen Vorstellungen dieser wahnhaften Kaste aus Industrie, Politik und ihren hündischen Anhängern stoßen auf ganz praktische innere Gegenwehr im Westen.
Wenn auch mit einer Minderheit: durchhalten ist der Weg zum Sieg.

Das weltweite Sterben und das Siechtum aufgrund der Covid-Gentherapie nimmt Fahrt auf und wir bald sichtbar. Spannend bleibt, ob und wie die noch nicht Betroffenen dann ihrem Schicksal begegnen.

Schwab, Gates und Co. machen Fehler, denn auch sie sind "nur" Menschen in einem Umfeld, das letzten Endes aus Menschen besteht. Und diesen empathielose Wesen ist der Zugang zum freien Denken verwehrt. Dies ist ihre große Schwäche. Die Natur kennt immer einen Weg und sie wähnen sich gottgleich, doch sie bluten, wenn man sie sticht.
Wir haben es hier mit dem größten kriminellen Netzwerk der Menschheitsgeschichte zu tun, das mit allen kriminellen Mitteln ehrgeizig um seine Existenz und Ziele kämpft.
Das haben viele Kritiker leider unterschätzt und bereits mit dem Leben unter mysteriösen Umständen bezahlt.

Vor dem bürgerlichen Great Reset muss der Versuch unternommen werden, die krankhaften Stellen dieses Konstruktes mit intelligentem gedanklichem Partisanenkampf aufzulösen. Angstfreie Entschlossenheit, die leider noch vielen Menschen fehlt, ist die Grundlage der individuellen Freiheit. Wer hier wankt, hat keine Chance, so bitter das klingen mag.
Zurück zum Seiteninhalt