Bilderberger - die geheime "Elite" - the great reset

Direkt zum Seiteninhalt
"The Great Reset" benötigt einen weltumspannenden Einfluss der Einflussreichen und Entschlossenen. Und da kommen u.a. die alljährlichen Treffen der "Bilderberger" ins Spiel, ein Teil des transatlantischen Netzwerks.
1954 fand das erste Treffe statt.
Gründer soll Józef Retinger gewesen sein.

Weitgehend diskret hat sich dieses jährliche "informelle Treffen" (Bilderberg-Konferenz) im schweizer Davos abgespielt. Einflussreiche aus der Wirtschaft und Politik treffen sich hier im geschützten Raum.

Es existieren, soweit bekannt, weder ein Status der Mitgliedschaft noch ein Gründungsvertrag und die Inhalte dieser Treffen sind "geheim". Die Gespräche münden nicht in einer Abschlusserklärung und werden auch nicht im Wortlaut veröffentlicht. Und Fakt ist, dass viele namhafte Politiker nicht selten nach diesen Treffen "entstanden" sind.

Verwunderlich, dass diese Treffen wie auch die Treffen des WEF unter einem mit Polizei stark geschützten Aufgebot stattfinden und den Charakter einer "offiziellen" Veranstaltung haben obwohl sie doch rein informell sein sollen. Hier muss man von konspirativen und letzten Endes kriminellen Absprachen und Bündnisse ausgehen.




08.09.2020  die blaue Hand
Bilderberger – Das geheime Zentrum der Macht
LESEN
12.06.2015 Was machte von der Leyen bei der Bilderberg-Konferenz?
21.08.2020 Jens Spahn spricht über seine Teilnahme an der Bilderberg Konferenz
Beispiel: Recherche schweizer Journalisten
Das transatlantische Netzwerk
Zurück zum Seiteninhalt